full screen background image  

S t r o t t e r I n s t . – B L E N D W E R K

 

30. Oktober 2021

Türöffnung 19 Uhr, Veranstaltung 20 Uhr – ca. 22 Uhr

 

BLENDWERK
ist Konzert
ist Vortrag
ist Film
ist performativ, eindringlich, witzig, unverständlich
ist ein Moment
den wir teilen und miteinander erleben wollen.
ist ein Mitschnitt
Adi Flück (Central Dubs) wird auf der Bühne jedes Set live als Unikat schneiden.
BLENDWERK
ist der neue Tonträger von Strotter Inst.
eine 7″ mit einem Stück ohne Ende und 23 Loops
eine Flexidisc auf zwei Seiten
ist ein Künstlerbuch mit integriertem Plattenspieler
BLENDWERK
ist
BLENDWERK

 

 

Christoph Hess alias Strotter Inst. hat ein Buch geschrieben. Nun darf man aber vom Plattenspieler-Soundkünstler etwas Besonderes erwarten, und so definiert sich «Blendwerk» denn auch als «Künstlerbuch mit integriertem Plattenspieler»! Ihr werdet sehen… Natürlich enthält dieses Buch neben einem Plattenspieler aber nicht nur viel Text sondern auch eine 7’’-Single mit einem Stück ohne Ende sowie eine beidseitig bespielte Flexidisc. Also doch eher ein Kunstobjekt, in welchem man auch lesen kann? Dass der Liveauftritt nicht ein herkömmliches Konzert werden wird, versteht sich da gleich von selbst. Der Berner Vinylfachmann Adi Flück von Centraldubs wird nämlich das Konzert live vor Ort direkt als Unikat auf Vinylplatte schneiden. Diese Platte wird sozusagen an ihrer eigenen Präsentation geboren. Und alles beginnt wieder von vorne, wie in einem Loop. Das Ganze wird schon verpackt mit Videos und einem Vortrag präsentiert.
Soundbeispiele http://soundcloud.com/strotter-inst
alles weitere unter www.strotter.org

 

 

KUNSTRAUM AARAU
Ochsengässli 7
CH-5000 Aarau
info@kunstraumaarau.ch
www.kunstraumaarau.ch

 

Öffnungszeiten
DO 18–20 Uhr
FR 17–19 Uhr
SA und SO 13–16 Uhr

 

Über die Jahre geschoben von Markus Schwander

 

Markus Schwander

Über die Jahre geschoben

04. Juni 2021 bis 4. Juli 2021

Vernissage: 04. Juni 2021 19:00
Gespräch: 18: Juni 2021 18:00
zwischen Markus Schwander, Celina Berchtold und Tina Mülchi

 

 

Die Ausstellung „Über die Jahre geschoben“ zeigt eine neue Installation von Markus Schwander mit dem Namen „There are many ways to describe Abkhazia“. Sie beruht auf den Erfahrungen einer Reise nach Abchasien.

Zudem sind im Erdgeschoss Werke aus Schwanders künstlerischer Tätigkeit der letzten 35 Jahre zu sehen. Die Kuratorinnen Celina Berchtold und Tina Mülchi transferieren Schwanders Lager in den Kunstraum und zeigen den Prozess der Auseinandersetzung mit dem vielgestaltigen Werk.

Zur Ausstellung erscheinen Bogen 2, 3 und 4 der fünfteiligen Poster – Session „Working Proofs“. Die Poster sind in der Ausstellung gratis erhältlich.

 

Website Markus Schwander

 

 

Öffnungszeiten
DO 18–20 Uhr
FR 17–19 Uhr
SA und SO 13–16 Uhr

KUNSTRAUM AARAU
Ochsengässli 7
CH-5000 Aarau
info@kunstraumaarau.ch
www.kunstraumaarau.ch

Renata Rara Kaminska: Capi-Colo-Cola

Ausstellung: 5. September bis 26. September 2020

Renata Rara Kaminska: Capi-Colo-Cola <capitol-colonial-col(l)aps>

 

Die aus Polen stammende Künstlerin Renata Kaminska lebt und arbeitet heute in Berlin. Nach ihrer künstlerischen Ausbildung in Polen, Deutschland sowie in der Schweiz hat Kaminska eine internationale Reichweite erlangt und in den USA, Belgien, Deutschland und Russland ausgestellt. Fragestellungen, die den öffentlichen Raum und gesellschaftliche Leben betreffen werden in ihren Arbeiten reflektiert. Mittels Installationen und Videos lotet sie Machtstrukturen in der Öffentlichkeit sowie das Verhätnis zwischen Individuum und Gesellschaft aus. Die Hinterfragung gängiger Kategorisierungen bildet eine wichtige Konstante in Kaminskas Oeuvre, wobei naturwissenschaftliche oder soziologisch-wirtschaftliche Argumentationen stets den Diskurs bestimmen. Diesen Wissenschaftsformen stellt die Künstlerin künstlerische Methoden gegenüber und deckt so das bisher nicht Erörterte auf.

 

„Mit freundlicher Unterstützung von: …

– Aargauer Kuratorium
– Stadt Aarau

 

 

EDUCATIONArt Institut, University Maria Curie-Sklodowsky (prof. Mikołaj Smoczyński), Lublin, PL

Academy of Visual Arts, HGB (prof. Astrid Klein), Leipzig, D

 

BIENNALE

2015 – Biennale AURORA, Dallas, USA

2013 – 55 Venice Biennale, Pavillon Luxemburg (with Catherine Lorent)

2012 – 9 Manifesta Biennale, Belgium

2012 – 7 Berlin Biennale

UPCOMING SOLO 2020:

Kunstverein Kunstraum, Aarau, Schweiz

Gallery Weekend, Victoria Bar, Berlin, Deutschland

FAMA, São Paulo, Brazil

 

SOLO EXHIBITIONS (SELECTION),

2019 — „Zjawa / Phantom”, Foundation of Jewish Heritage, Zamość

2019 — „Phantom Monument”, Kunstverein Rosa Luxemburg Platz, Berlin

2019 — „Zjawa” ,Galeria STUDIO, PKiN, Warschau

2015 — „Hundert Millionen”, Gallery CHERT/Porcino, Berlin

2011 — „RE-”, rstr Gallery, Munich

2009 — „Zwei Tage, Drei Nächte”, RLX Gallery, Berlin

2008 — „Volume”, Kunstverein, Berlin

2005 — „BODYCHECK”, HGB Gallery, Leipzig

2004 — „1,8 l, GRAND TOURISME”, compactspace Gallery, Berlin

2003 — „Shot”, Monique Goldstrom Gallery, New York, USA

2003 — „TRAFIC”, STRALAU 68, Berlin

2002 — „CUSHIONED INTERIOR”, Gallery Eigen&Art, Leipzig

 

COLLECTIONS (SELECTION),

La Collection d’art de la Mobilière, Berne, Swiss

The contemporary Art collection of the City Warsaw, Poland

Luciano Benetton Collection, Venice, Italy

Fondazione Giorgio Cini, Isola San Maggiore, Italy

Private collections in Warsaw, Cracow, Berlin, Leipzig, München, Stuttgart, Köln, Basel, Oslo, Honolulu, NYC, Kiev

 

 

 

 

Rahmenprogramm:

Ausstellung: Samstag 5. September bis Samstag 26. September 2020

Vernissage: Freitag 4. September 2020, 19 Uhr

Einführung von Christoph Doswald, Kurator, Vorsitz AG Kiör Zürich

_________________________
Kunstraum Aarau
Ochsengässli 7
5000 Aarau
info@kunstraumaarau.ch
Öffnungszeiten
DO 18–20 Uhr
FR 17–19 Uhr
SA und SO 13–16 Uhr
Kategorie: Kunstraum

Sommergast im Kunstraum Aarau

Esther Haltiner-Lüscher 

Esther Haltiner

…plötzlich ist oben auch unten

Den Kunstraum, innerhalb drei Wochen
Bespielen und Gestalten, ein Experiment.

Herzliche Einladung
zur Ausstellung:
8. und 9. August 2015
jeweils 10-18 Uhr

Samstag, 8.8. , 17 Uhr
Begleitende Worte zur Ausstellung:
Marina Häfliger, Mentorin
anschliessend Apéro

Sonntag, 9.8., 14 Uhr
Vibraphon: Erich Fischer, Musiker

Kategorie: Zu Gast

KEINE SYSTEME

zu Gast im Kunstraum

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

10. August bis 22. August 2014

Programm

Performance von Julia Schicker, Bruno Schlatter und Tom Schneider, Aktion von COPA & SORDES, Samstag 9. Aug. ab 18 Uhr
Performance von Marianne Blattner-Geissberger, Meinrad Feuchter und Jeanine Osborne, Samstag 16. Aug. zwischen 14 und 18 Uhr
Performance von Nadine Schwarz und Bruno Schlatter, 23. Aug. zwischen 14 und 18 Uhr

 

(mehr …)

Kategorie: Kunstraum, Zu Gast