full screen background image  

«Schichtwechsel»

Diana Seeholzer & Sandra Kühne
schichtwechsel_1

26, April bis 26, Mai 2013

Programm

Vernissage 26.April 19 Uhr
Konzert Blind Butcher (LU) 20 Uhr
Finissage 26.Mai 14 Uhr mit Kaffee und Kuchen

Öffnungszeiten

Do. 18-20 Uhr
Fr. 17-19 Uhr
Sa. und So. 13-16 Uhr

zur Ausstellung / Veranstaltung

Diana Seeholzers und Sandra Kühnes Interesse gilt im weitesten Sinn der Landschaft.
Beide arbeiten mit sehr unterschiedlichen Materialien, treffen sich aber immer wieder in der Art und Weise wie sie diese bearbeiten. Bei Diana Seeholzer sind es oft schwere und sperrige Materialien wie Stein und Holz – leicht und fragil, wie Papier und Graphit sind sie hingegen bei Sandra Kühne. Bei beiden geht es um das Schichten und Stapeln, aber auch um das Auflösen von Materialien und die dabei entstehenden Horizontverschiebungen und neuen (Ein)Blicke auf vermeintlich bekannte Oberflächen und Gegenstände. (mehr …)

Kategorie: Kunstraum

«WAVE OF REFUGEES»

Stephan Athanas

Wave of refugees

25.01.2013 bis 24.02.2013

zur Ausstellung / Veranstaltung

Der Betrachter wird Zeuge von Flüchtlingsszenen, wie sie sich auf der Überfahrt abspielen. „Wave of Refugees“ stellt eine brachiale Gegenwelt zu den unterkühlten und distanzierten Nachrichten über einsetzende und ausbleibende Flüchtlingsströme dar. Der Betrachter wird aufgerüttelt und auf immersive Art auf die zum Teil unmenschlichen Bedingungen auf den Flüchtlingsschiffen aufmerksam gemacht. Er spürt körperlich, welche Strapazen die Flüchtlinge für die Reise in eine neue Welt auf sich nehmen, in der sie auch noch höchst unwillkommen sind. Trotz all dem verlieren die Flüchtlinge ihren Humor nicht und stellen häufig, (sofern sie überleben) ihre Überfahrtsvideos ins Netz.
Dialoge und Szenen stammen aus Handy Videos von Bootsflüchtlingen und Found Footage. Sie werden durch improvisierte Dialoge von Schauspielern im Umfeld der Gebrüder Lebbene in Tunesien ergänzt.
Mitwirkende SchauspielerInnen:
Mohamed Faouzi Labbene
Mohamed Sahbi Ben Hassen
Chokri Slama
Sameh Toukabri
Khaled Chenane
Tontechnik Tunesien: Haythem Bellil

Kategorie: Kunstraum

«Ein Wunsch bleibt immer übrig»

Mischa Camenzind

ein_wunsch_bleib_immer_uebrig_3

24.11.2012 bis 21.12.2012

zur Ausstellung / Veranstaltung

In Anlehnung an die Ausstellung “Der Wunsch, der bleibt“ im Museum Ludwig in Köln, die sich mit subjektiven Utopien und Visionen befasste, spielt “Ein Wunsch bleibt immer übrig“ gezielt mit dem Ist-Zustand der Überfülle des gesellschaftlichen “ALL OVER’S“ und dem persönlichen Zurechtkommen damit.
(mehr …)

Kategorie: Kunstraum

«UND»

tomKarrer / Anna-Sabina Zürrer

und

13.10.2012 bis 11.11.2012

zur Ausstellung / Veranstaltung

Eine carte blanche in einem white cube ist immer eine spannende Herausforderung für den Künstler. Zumeist schafft ein Raum, der ohne Vorgaben bespielt werden kann viele künstlerische Freiheiten. Was passiert aber wenn diese plötzlich geteilt werden müssen – mit einem Anderen, einem Unbekannten ? (mehr …)

Kategorie: Kunstraum

«frölicher | bietenhader»

Selina Frölicher | Micha Bietenhader
frölicher_bietenhader13

09.09.2012 bis 06.10.2012

Finissage: 6. Oktober 2012, 19 Uhr
Mit Performances von Sandro Corbat / Julia Kathriner, Piero Guicciardi, Christine Hasler, Timo Ullmann und Stuhl Haus und Garden

zur Ausstellung / Veranstaltung

Das Künstlerduo frölicher | bietenhader bespielt in einer Einzelausstellung vom 8. September bis zum 6. Oktober 2012 den Kunstraum Aarau. Selina Frölicher (*1985) und Micha Bietenhader (*1985) leben und arbeiten in Zürich.
In ihren Arbeiten verschlingen sich Technik, visuelle sowie auditive Illusion und Raummanipulation zu einem engmaschig geknüpften Teppich aus medial und analog erfahrbaren Versuchsanordnungen. Die beiden Künstler arbeiten im wörtlichen Sinne vor Ort; ihr künstlerisches Schaffen bewegt sich dabei zwischen dem Anwenden von Erlerntem, der Beobachtung des Gegebenen, der Suche nach Neuem und einem ihrer Arbeit ganz eigenen Mäandern zwischen Versuch und Irrtum. Aus diesem intuitiven Vorgehen kann totales Chaos oder perfekte Ordnung entstehen; oft findet beides zugleich und gleichberechtigt, neben- und miteinander statt. Am Ende ist der Prozess entscheidender Teil des Resultats.

Links

http://www.froelicherbietenhader.ch

Kategorie: Kunstraum